Erster bundesweiter Schul-Hackathon #wirfürschule

Mit einem Hackathon machen sich Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte, Eltern und interessierte Menschen auf die die Suche nach Lösungen für die aktuellen Herausforderungen. Dabei stehen folgende Fragen im Mittelpunkt:Wie können wir aus der Corona-Krise lernen und die Schule von morgen besser machen? Wie entwickeln wir kreative Lösungen, die für alle Beteiligten im Bildungssystem funktionieren? Der #wirfürschule​-Hackathon findet vom 08. bis 12. Juni 2020 statt. Tausende Teilnehmer werden erwartet, die digitale und analoge Lösungen entwickeln. 

#wirfürschule

“Die Corona-Krise hat uns trotz des großartigen Engagements vieler Lehrkräfte, Schulleitungen und Eltern gelehrt, dass es Schwächen gibt in unserem Schulsystem. Nun geht es darum, aus diesen Erfahrungen zu lernen und die Kräfte zu bündeln für eine gute und zukunftsgewandte Schule von morgen. Umso mehr freue ich mich darüber, dass wir mit Anja Karliczek, Dorothee Bär und Dr. Stefanie Hubig starke Schirmherrinnen an unserer Seite wissen, die uns in diesem großen Vorhaben unterstützen”, sagte #wirfürschule-Initiatorin Verena Pausder (Digitale Bildung für Alle e.V.)​ .

Hier die Stellungnahmen der Schirmherrinnen:

“Die Corona-Krise ist auch für unser Schulsystem eine gewaltige Herausforderung in diesem Jahrhundert. Für Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrkräfte ist diese Zeit kräftezehrend. Wir alle wünschen uns, dass wieder mehr Verlässlichkeit im Schulbetrieb eintritt. Es müssen dafür neue Lösungen gefunden werden, um einen möglichst umfassenden Unterricht anbieten zu können. Aus Gründen des Gesundheitsschutzes wird es vielerorts auch in den nächsten Monaten eine Mischung aus Präsenzunterricht und digitalen Lernformen sein. Das digitale Lernen muss noch weiterentwickelt werden. Für viele Schulen sind digitale Lernformen noch wenig erprobt. Umso mehr freue ich mich, dass Lehrkräfte, Eltern, Schülerinnen und Schüler, Kreative sowie Programmiererinnen und Programmierer beim ersten bundesweiten Schul-Hackathon gemeinsam Ideen entwickeln werden, wie wir den Unterricht in der Krise und danach gestalten können. Denken wir in diesen Tagen einmal quer. Die neuen Ideen werden allen für Schule Verantwortlichen helfen, ins neue Schuljahr zu starten. Diese Krise ist auch eine Chance, uns völlig neu im digitalen Unterricht aufzustellen.

Bundesministerin für Bildung und Forschung, Anja Karliczek:​

“Schule neu denken – das ist ein Auftrag an uns alle. Auch deshalb bin ich mit voller Begeisterung Schirmherrin. Als Beauftragte der Bundesregierung für Digitalisierung sowieso, aber eben zum anderen auch als Mutter von drei schulpflichtigen Kindern. Denn ich bin davon überzeugt, dass wir schon das nächste Schuljahr viel, viel besser machen können, um unsere Kinder bestmöglich auf eine Welt voller Chancen loslassen zu können. Der Hackathon wird dafür großartige Ideen hervorbringen. Jetzt kommt das Machen nach dem Wollen!”

Die Beauftragte der Bundesregierung für Digitalisierung, Dorothee Bär

“Die Corona-Krise zeigt: Digitales Lernen und Lehren ist wichtiger denn je. Und auch wenn wir möglichst schnell zu einem geregelten Schulbetrieb zurückkommen wollen, wird Fernunterricht ein Thema bleiben. Deshalb müssen wir auch im neuen Schuljahr dafür gemeinsame Lösungen entwickeln. Ich bin sicher, dass der erste bundesweite Hackathon #wirfürschule hierzu wichtige Impulse setzen wird, denn gute Ideen entstehen dann, wenn engagierte Menschen mit unterschiedlichen Perspektiven zusammen denken. Ich begrüße es deshalb sehr, wenn sich Lehrkräfte, Eltern und Schüler*innen, Programmierer*innen, Designer*innen und Kreative in den Gestaltungsprozess einbringen. Als Schirmherrin danke ich den Initiatoren, Ehrenamtlichen, Unterstützern und Mitgestaltern ganz herzlich für ihr großes Engagement für die Schule von morgen.”

Die Präsidentin der Kultusministerkonferenz und rheinland-pfälzische Bildungsministerin, Stefanie Hubig

Mitmachen beim Hackathon kann jede*r mit Lust, Zeit und Internetzugang zwischen dem 08. und 12. Juni. Anmelden können sich Interessierte noch bis zum 05.Juni, 00:00 Uhr auf wirfuerschule.de/mitmachen. Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Auftaktveranstaltung am 08. Juni​ wird ab 10:00 Uhr live auf YouTube​ übertragen. 

Eine unabhängige Jury wählt nach dem Hackathon die besten Ideen und Lösungen aus.

Initiiert wurde #wirfürschule von Digitale Bildung für Alle e.V.​  und der Lehrer*innen-Community von lehrermarktplatz.dde. Organisiert wird der Hackathon von einem Team aus Ehrenamtlichen.​

About Redaktion

Check Also

Schulen im Corona-Stress

Das sogenannte Homeschooling spaltet die Gemüter. Während die einen zufrieden sind und beim Lernen daheim …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.